Mittelaltermarkt

 im Kloster Wiblingen Ulm

 

Jede Menge zum Staunen und entdecken gibt es auf dem Mittelaltermarkt im Kloster Wiblingen zu Ulm!

Eine kleinen aber feinen Vorgeschmack möchten wir euch hier geben – Klickt dazu einfach auf die jeweilige Rubrik:

Historische Handwerkskunst - Kulturprogramm

Es gibt Sie noch, die Menschen die durch Ihre Authentizität und hohe handwerkliche Kunst das Mittelalter wieder erlebbar werden lassen ! Freuen Sie sich auf Vorführungen vom:

  • historische Feuerzeuge
  • Plattner und Waffenschmiede
  • Münzpräger
  • Brettchenwebery
  • Brettchenweberin Irene von Sweppenhuzun
  • Klausurmacher – Buchrestaurierungen und Buchbeschläge Bernhard Gabert
  • Seifensieder
  • Seiler
  • Korbflechter
  • Lederwerkmeister
  • Instrumentenbauer – Historische Musik
  • Silberschmied
  • historischen Lichtermacher
  • Töpfermeister
  • Löffelschnitzer und seinem Weib
  • Bogner
  • Schustermeister
  • Scherenschleifer
  • Sattlermeister
  • Zinngießer
  • Seifensieder Eberhard-Laepple
  • Schmiedemeister
  • Schmiede Blacksmith Nico Runge
  • Schmiede Andreas Ulbrich- der Blautopfschmied
  • Gerbermeister
  • Bronzegießer
  • Tuchhändler
  • Buchmaler – historische Kalligraphie
  • Truhenbauer

und viele mehr !

Markttreibende Händler und fahrend Volk bieten Ihre Ware feil und laden auf dem wunderschönen Klosterhof zu Wiblingen mit über 100 Marktständen auf einen Bummel mit der ganzen Familie

Jeden Abend auf dem Markt: Großes mittelalterliches Feuer Spektakulum

 

Gaukler - Possenreißer - Quacksalber

  • Bernard de Gault – der Bettlerkönig
  • Der Narrenkai
  • Duo Confusi
  • Des Wahnsinns kleine Brüder
  • Fahnenschwingergruppe  Biberach
  • Hofnarr des Mittelalters
  • Mäuseroulette
  • Historia Perita

und viele mehr

Mittelalterliche Musik

Qui mal y pense - Ein Schelm wer Böses denkt

Von historischen Stücken über Volkslieder bis hin zu eigenen Melodien

Bordunitas

spielt gerne mittem unterm Volk, sind Spielleute „zum Anfassen“ und verbreiten gute Laune.

Bakchus

Lieder und Tänze der wandernden Gaukler, edlenTroubadoure und verspielten Studenten

Musiker Familie Brundelius

Spielgruppe Fortunatus

Kinder- und Mitmachprogramm

es erwartet Sie das kleinste Riesenrad der Welt, ein Streichelzoo, eine Marionettenshow, das Eseltaxi,  und vieles mehr! Kinder dürfen

  • Brotbacken
  • “Reiten wie ein echter Ritter” auf dem Turnierplatz, auf Pony und Pferd mit Schild und Lanze
  • Armbrust- und Bogenschießen
  • Axtwerfen
  • Katapultschießen
  • Holzwerken
  • Schustern
  • Töpfern
  • Ritter­schilder bemalen
  • Lederwerkeln
  • Wollefilzen
  • Weben
  • Schmieden
  • Wippdrechseln
  • Seile drehen
  • Hufeisenwerfen
  • Eierkna­cken
  • Papier schöpfen
  • Kalligraphie zeichnen
  • Körbchen flechten u.v.m.

Besuch bei den Lagergruppen der “Zeitreise”, in dem es vieles anzuschauen ,zu bestaunen und auch auszuprobieren gibt!

Kinderritterturnier

Das Kinderritterturnier zu Ulm in der dargebotenen Art ist einzigartig – Mitspieler aus den Reihen der Zuschauer agieren dabei vom „Volk“ angefeuert auf dem Platz. Werdet zu Rittern und Knappen, König und Königin, Hofdamen und königlichen Leibwachen und Trommlern – Teilnahme ist gratis

Kinderritterturnier 5Kinderritterturnier 4Kinderritterturnier 2 Kinderritterturnier 1

Zeitreise im Lustgarten

Lagergruppen 2013 – Die Zeitreise

Entdecken Sie die Zeitreise vom Frühmittelalter bis ins Spätmittelalter

  • offenes Lagerleben der verschiedenen Epochen
  • Schwertkampfkunst
  • Rüstungsschau
  • vorführendes historisches Handwerk
  • Schaukochen nach historischen Rezepten
  • Gewandungs-Schau
  • Mittelalterliche Tänze
  • Die Bürger des Ulmer Aufgebots 1475

Im deutschsprachigen Raum hat seit dem 19. Jahrhundert die von der Nationalidee beeinflusste, an der fränkischen und deutschen Herrschergeschichte orientierte Geschichtsschreibung das europäische Mittelalter vornehmlich in drei Hauptphasen gegliedert:

  • Frühmittelalter (6. Jahrhundert bis Anfang 10. Jahrhundert), die Epoche der Merowinger und Karolinger
  • Hochmittelalter (Anfang 10. Jahrhundert bis ca. 1250), die Zeit der Ottonen, Salier und Staufer
  • Spätmittelalter (ca. 1250 bis ca. 1500), der Herbst des Mittelalters, nach dem Scheitern der klassischen Kaiseridee

Diese Trinität war an der Vorstellung von Aufstieg, Blüte und Verfall ausgerichtet.

Durch veränderte Fragestellungen, insbesondere auch den Einfluss wirtschafts-, sozial- und kulturgeschichtlicher Fragestellungen, ging man allmählich von dem an der Herrschergeschichte ausgerichteten Ordnungsmodell ab und betonte die Veränderungen des 11./12. Jahrhundert als entscheidende Zäsur des als Mittelalter bezeichneten Jahrtausends. Oft führt das dazu, dass man nur noch das frühere vom späteren Mittelalter unterscheidet.

Von einzelnen Autoren vorgenommene abweichende Ein- und Zuordnungen sind naturgemäß von unterschiedlichen Fragestellungen und Schwerpunktsetzungen beeinflusst. Neben rein sachlichen Kriterien haben sie allerdings bisweilen auch Profilierungsgründe zur Ursache. (Quelle: wikipedia )

2014 werden diese drei Phasen des Mittelalters durch folgende Gruppen repräsentiert:

die Freien und Edlen zu Rauhenlechsberg

Ulmer Aufgebot 1475 e.V.

lebendige Schwertkunst

Communitas Monacenis e.V.

die Reisecen e.V.

More Majorum e.V.

Vrihals e.V. 1150

Miles Silvanus

Familie Brundelius

Freier Ritterorden der Templer

Ratisbona 1250

Fraternitas Libertas und Tempora Mutamus

Indilebilis Ensis

Sjaet Gungnir

Nordic ber

Fasolts Erben

Amici Falconis

Mittelalterfreunde Zollernalp e.V.

Harald Sill Harwalt von Biberach

Augsburger-Heerlager

Mittelalterlich kulinarischer Köstlichkeiten

  • Klostertaverne, Kerbholztaverne
  • Holzkohlen – Fleischbräterey
  • Honigspezialitäten
  • Hexenpeitsche, Lamm vom Spieß
  • Hanfbäckerey
  • Oberschwäbische Dinnete, Holzofenbäckerey
  • Käsespezialitäten
  • Knobibrot
  • Mundgerecht: Ritterteller, Zwiebelfleisch
  • Vegetarische Köstlichkeiten
  • Kirschbier, Metbier
  • Beerenweine und Liköre
  • Gewürztee und Whiskey, Ales, Black Ale
  • Handgemachte Nüsse, Caramelle, Nougat, Zuckerspinnerey
  • Crepes, Eierkuchen
  • Spätzlevariationen
  • Thüringer Mutzbraten
  • Wildspezialitäten
  • Flammkuchen, Hefezopf und Blechkuchen
  • ….und vieles, vieles mehr

 

Download Flyer

Marktzeiten

Donnerstag 29. Mai 2014 Christi Himmelfahrt

10:00 – 0:00 Uhr

 

Freitag 30. Mai 2014

17:00 – 0:00 Uhr

 

Samstag   31. Mai 2014

10:00 – 0:00 Uhr

 

Sonntag  01. Juni 2014

10:00 – 19:00 Uhr

 

Einfach unkompliziert:

Vorverkauf

Wegezoll:

Kinder unter dem Schwertmaß sind FREI

Marktkarte beinhaltet:

  • Eintritt im Mittelaltermarkt, Lustgarten und Zeitreise
  • komplettes Rahmenprogramm der Künstler, Spielleute und Akteure
  • freier Eintritt und Führung im Klostermuseum

Wegezoll

Erwachsene: 10,00€

Kind & Ermäßigt: 7,00€

Familien: 27,00€ (mit beliebig vielen eigenen Kindern)

Familienkombiticket: 39,00€ (Markteintritt und Ritterturniere)

Wegezoll Freitag

großes Tavernenspiel, Gauklerprogramm und Feuershow!

Erwachsene: 8,00€

Kind & Ermäßigt: 5,00€

Familien: 14,00€

 

ma-ulm 2011067.jpg

mittelalter ulm 2010023.jpg

ma-ulm 2011039.jpg

mittelalter ulm 2010098.jpg

mittelalter ulm 2010100.jpg

mittelalter ulm 2010216.jpg

dsc_0179.jpg

dsc01798.jpg

mittelalter ulm 2010070.jpg

mittelalter ulm 2010118.jpg

ma-ulm 2011047.jpg